en | de

Anna Gitschthaler

Die österreichische Sopranistin Anna Gitschthaler absolvierte im Juni 2019 ihr Maserstudium mit Auszeichnung bei Yvonne Naef und Sandra Trattnigg an der Zürcher Hochschule der Künste (ZhdK). Wichtige Impulse erhielt sie in Meisterkursen mit Thomas Hampson, Margreet Honig, Joseph Breinl und Brigitte Fassbaender. Aktuell setzt sie ihre Ausbildung bei Sandra Trattnigg (diemasterclass) in Zürich fort. Anna Gitschthaler war 2019 Stipendiatin der Internationalen Opernwerkstatt. In einer Produktion der Free Opera Company war sie im Oktober 2019 als Susanna in «Il ventaglio» von Pietro Raimondi in Zürich zu erleben; bereits 2018 war sie dort in der Opéra comique «Fra Diavolo» von Daniel-François-Esprit Auber zu sehen. In der diesjährigen Opernproduktion der ZHdK war sie als Eleonora in Salieris «Prima la musica e poi le parole» unter der Regie von Annette Uhlen und der Leitung von Johannes Schlaefli zu hören. 2017 sang sie in einer Eigenproduktion Frau Silberklang in Mozarts Singspiel «Der Schauspieldirektor». Dieses Projekt wurde mit dem Förderpreis der ZHdK ausgezeichnet. Anna Gitschthaler tritt regelmässig als Solistin (Messen, Oratorien, Liederabende) in der Schweiz auf und war auch bereits in Frankreich, Österreich und Deutschland zu Gast. Angeregt durch die Liedklassen von Hans Adolfsen und Christoph Berner entdeckte sie ihre Begeisterung für das Lied.